Funktionelles Training

Beim Functional Training werden mit freien Bewegungen, vor allem mit dem eigenen Körpergewicht und Hilfsmitteln wie Kettlebells oder TRX-Bändern komplette Muskelgruppen trainiert – und nicht nur einzelne Muskeln wie an den „normalen“ Kraftgeräten.

 

Es werden die geraden und seitlichen Bauchmuskeln, das Zwerchfell, der Beckenboden sowie die tiefe Rückenmuskulatur gezielt angesprochen.

 

Jede Übung verbessert zugleich die Stabilität und Beweglichkeit des Rumpfes, von dem alle Bewegungen ausgehen, sowie die Koordination, Reaktionszeit und das Gleichgewicht des Trainierenden. Typische Bewegungsabläufe werden perfektioniert und Schwächen gezielt behoben, wodurch unter anderem auch Verletzungen vorgebeugt wird.